Förderverein „Lichtblick im Marienstift e.V.“ Informieren Sie sich jetzt
Seit 135 Jahren Pflege mit Herz Informieren Sie sich jetzt

Marienstift Droste zu Hülshoff gGmbH Altenberger Straße 18
48329 Havixbeck

Telefon
02507 520 - 0
Fax
02507 520 - 406
Telefon

Marienstift Droste zu Hülshoff Ein Ort für Privates, Gemeinschaft, Geborgenheit & für Begegnungen

Leben mit Würde - Unsere Philosophie

Zuhause in einem Alten- und Pflegeheim - für viele Menschen ist dies ein Widerspruch in sich. Schließlich möchte jeder ein Leben lang in seinen eigenen vier Wänden oder im Kreis der Familie verbringen. Da dies leider nicht immer möglich ist, haben wir den Anspruch, den Menschen, die bei uns ihren Lebensabend verbringen, ein Umfeld und eine Atmosphäre zu schaffen, die dem Leben zu Hause nahe kommen. Mit einem Wort: Wir leben Normalität.

Um diesem Anspruch gerecht zu werden, arbeiten wir nach den Prinzipien einer unkomplizierten, bewohnerorientierten Begleitung. Das umfasst alle Bereiche des Lebens im Heim – von der Pflege über die Beschäftigung hin zu einer ganzheitlichen Küche. Das Normalitätsprinzip wirkt sogar bis in die Verwaltung. Im Alltag bedeutet das zum Beispiel, dass Tiere in unserem Haus herzlich willkommen sind, ebenso Kinder. 

Die Tonni-Kids, die zur Hausaufgabenbetreuung täglich im Haus sind oder die Kids aus dem Kindergarten St. Dionysius, die jeden Tag zum Mittagessen kommen, oder die Schüler der Gesamtschule, die mittwochs da sind, um gemeinsam mit unseren Seniorinnen und Senioren Geschichten auszutauschen und Projekte zu verwirklichen. Zwanglos und ohne Programm. Das baut Bindungen zwischen den Generationen auf. Eben einfach ganz normal.

Nach unserem Verständnis ist das Alter ein natürlicher Lebensabschnitt. Das Nachlassen körperlicher, seelischer und geistiger Kraft ist ein normaler Prozess. Wir wollen unseren Bewohnerinnen und Bewohnern auf diesem Weg Begleiter und Helfer sein. Wir wollen ihre Selbständigkeit und Individualität fördern. Wir wollen eine Lebensumgebung schaffen, in der sich unsere Bewohnerinnen und Bewohner aufgehoben fühlen. Die christliche Ausrichtung unseres Hauses soll gelebt und erlebt werden können – auch wenn wir für Angehörige aller Konfessionen offen sind.

Geschichte - Im Herzen von Havixbeck

Das Marienstift ist eine katholische gemeinnützige Einrichtung. Unsere Arbeit ist von einer Atmosphäre der Wertschätzung und christlicher Nächstenliebe geprägt. Wir betrachten die Würde des Menschen als unantastbar. In unserem Hause sind Menschen aller Religionen und Konfessionen herzlich willkommen.

Das Marienstift war früher ein Krankenhaus, das Klemens Freiherr Droste zu Hülshoff 1882 den Bürgern von Havixbeck stiftete. Die Franziskanerinnen leiteten das Haus fast ein ganzes Jahrhundert lang. 1978 wandelte sich das Stift in ein Seniorenwohn- und -pflegeheim mit dem Namen „Marienstift Droste zu Hülshoff".

Im Jahr 1994 begann der Bau für den neuesten Gebäudeteil. Die „neue“ Grundsteinlegung erfolgte am 18. Januar 1995. Die Einweihung des neu errichteten Gebäudes fand am 29. Juni 1997 statt.

Im Jahr 2009 wurden Umbau und Renovierungsarbeiten im gesamten Haus durchgeführt.  Die Bäder in dem Gebäudeteil von 1980 wurden vergrößert und behindertengerecht ausgebaut, und die Aufenthaltsbereiche wurden der geänderten Bewohnerstruktur angepasst.

Heute erstrahlt das Haus im neuen Glanz. Umfassend modernisiert und erweitert bietet es Platz für 78 Bewohnerinnen und Bewohner.

Das Team im Marienstift

Im Marienstift sind viele fleißige Hände und gute Geister tätig. Wir beschäftigen fast 100 fest angestellte, gut ausgebildete Mitarbeiter und liegen mit unseren Fachkräften stets über dem vom Gesetzgeber geforderten Anteil. Unsere Mitarbeiter arbeiten in der Pflege, der Betreuung, der Hauswirtschaft, der Haustechnik und der Verwaltung. Wir legen großen Wert auf Weiterbildung und holen uns regelmäßig kompetente Referenten ins Haus, die unsere Mitarbeiter schulen und fortbilden. Auch zu externen Lehrgängen entsenden wir unsere Mitarbeiter, die ihre Erfahrungen dann im Haus weitergeben.

Das Team im Marienstift

Ergänzend zu den fest Angestellten arbeiten im Marienstift zahlreiche Ehrenamtliche (über 80 an der Zahl) mit. Sie übernehmen wichtige Aufgaben der Betreuung und Beschäftigung und schenken unseren Bewohnern zusätzliche Zeit. Viele unserer Lichtblicke, wie wir sie liebevoll nennen,  sind schon seit Jahren bei uns beschäftigt und kommen ihrer Aufgabe mit Leidenschaft nach.

Beide Bereiche ergänzen sich sehr gut und tragen zur warmen Atmosphäre in unserem Haus bei.

Beirat wirkt aktiv mit!

Im Marienstift Droste zu Hülshoff wirkt der Bewohnerbeirat aktiv an Entscheidungen mit und der Beirat der Angehörigen unterstützt das Marienstift in der Qualitätssicherung.

Bewohnerbeirat: 
Der Bewohnerbeirat vertritt im Marienstift die Interessen der Senioren und beteiligt sich an allen Angelegenheiten des Heimbetriebs. Er wirkt an Vergütungsverhandlungen sowie Leistungs- und Qualitätsvereinbarungen mit. Außerdem ist der Bewohnerbeirat das Sprachrohr aller Bewohnerinnen und Bewohner. In den regelmäßigen Treffen des Beirates ist oft auch das Leitungsteam anwesend, um wichtige Anliegen zu besprechen.

Altenheim-Bewohnerinnen und Bewohner wählen den Bewohnerbeirat in gleicher, geheimer und unmittelbarer Wahl für zwei Jahre. Unsere letzte Wahl  fand am 05.07.2012 statt. Alle Mitglieder des Bewohnerbeirates werden von den Bewohnerinnen und Bewohnern des Marienstifts gestellt.    

Vorsitz:

  • Josef Mogge, Wohnbereich Ahorn
  • Margarete Erlemeier, Wohnbereich Linde
  • Siegfried Tessmann, Wohnbereich Eiche
  • Erna Werner, Wohnbereich Linde
  • Dieter Markfort , Wohnbereich Ahorn

 

Angehörigenbeirat

Im Jahr 2009 haben sich Angehörige und langjährig ehrenamtliche Betreuer von Bewohnern des Marienstiftes Droste zu Hülshoff zusammengetan und eine Interessenvertretung für die Bewohner und Angehörigen des Marienstiftes ins Leben gerufen. Das Ziel dieses Angehörigenbeirates ist es, gemeinsam mit dem Aufsichtsrat und der Leitung des Marienstiftes die Lebens- und Pflegesituation der Bewohner immer wieder zu verbessern.

Um eine nachhaltige und erkennbare Optimierung der Pflegesituation zu erzielen, ist es dem Angehörigenbeirat wichtig, die teilweise jahrelangen Erfahrungen und Erkenntnisse der Angehörigen dem Marienstift zur Verfügung zu stellen.

Zum Angehörigenbeirat gehören alle Angehörigen oder langjährig ehrenamtliche Betreuer der Bewohner des Marienstift Droste zu Hülshoff, die sich für die Interessen der Bewohner einsetzen wollen. Die Mitglieder des Angehörigenbeirates nehmen ihre Aufgaben unentgeltlich wahr. Mitarbeiter des Marienstiftes können nicht Mitglied werden.

Angehörigenbeirat

Die Gremien stellen sich vor

Das Marienstift Droste zu Hülshoff besteht aus einer katholischen Stiftung und einer gemeinnützigen GmbH.

Die katholische Stiftung Marienstift Droste zu Hülshoff wird vertreten durch das Kuratorium, welches sich zusammensetzt aus zwei geborenen Mitgliedern und fünf gewählten Mitgliedern.

Die geborenen Mitglieder sind der amtierende Pfarrer von Havixbeck als Vorsitzender des Kuratoriums, derzeit Pfarrer Siegfried Thesing, sowie ein Mitglied der Stifterfamilie, derzeit Ermengard Freifrau Raitz von Frentz als stellvertretende Vorsitzende.

Die Marienstift Droste zu Hülshoff gGmbH wird vertreten durch die Gesellschafterversammlung, den Aufsichtsrat und die Geschäftsführer.

Organigramm als Download

Die Gesellschafterversammlung besteht aus den Mitgliedern des Kuratoriums der Heilig-Geist-Stiftung Dülmen (Mehrheitsgesellschafter) und den Mitgliedern des Kuratoriums der Marienstift Droste zu Hülshoff-Stifftung. Der Vorsitzende der Gesellschafterversammlung ist Pfarrer Siegfried Thesing.

Der Aufsichtsrat besteht aus dem Vorsitzenden, Herrn Alfons Schulte-Kellinghaus, dem stellvertretenden Vorsitzenden, Herrn Stefan Ruffer sowie Herrn Christian Wöstmann und Herrn Christoph Pape.

Gewählte Mitglieder im Kuratorium sind:

Gewählte Mitglieder im Kuratorium sind:

Das Marienstift im Netzwerk mit anderen

Außerdem:

  • Kooperatives Serviceangebot - Gerontopsychiatrische Fachberatung
  • Sozialwerk St. Georg e. V., Katharinen-Stift Ascheberg
  • Sozialwerk St. Georg e. V., Marienheim Olfen
  • Marienstift Droste zu Hülshoff Stiftung
  • Klinik am Schlossgarten Dülmen

Zeit Gutes zu tun - Ehrenamt im Marienstift

Solidarität, Initiative zeigen, Verantwortung übernehmen - diese Werte werden in unserer Gesellschaft immer wichtiger. Zeit schenken, die eigenen Fähigkeiten einbringen, sich ehrenamtlich engagieren bedeutet für den Einzelnen auch persönliche Weiterentwicklung.

Im Marienstift sind ehrenamtliche Helfer seit vielen Jahren aktiv und leisten vorbildliche Arbeit. Sie gehen mit den Bewohnern spazieren, lesen vor, begleiten ins Cafe oder betreuen nach individuellen Bedürfnissen. 

Das Angebotsspektrum lässt sich jederzeit erweitern und das Marienstift ist offen für Ideen.

Tobias Vormann, M.A.
Diplom-Pflegewirt (FH)
Einrichtungsleiter
Telefon: 02507 520 - 401
E-Mail: vormann@marienstift-havixbeck.de

 

Vielseitig, aktiv und kompetent

Im Marienstift von Droste zu Hülshoff sorgen insgesamt fast 100 Mitarbeiter für Ihr Wohlergehen. Die Einrichtung auf einen Blick!

Unsere Leistungen:

  • Pflegeberatung
  • Vollstationäre Pflege
  • Kurzzeit- und Verhinderungspflege
  • Palliativpflege
  • Altengerechtes Wohnen im Haus am Habichtspark
  • Betreutes Wohnen im Alter

 

Im Einzelnen:

  • 78 stationäre Altenhilfeplätze in 3 Wohnbereichen als Wohngruppen
  • 66 Plätze in Einzelzimmern
  • 12 Plätze in 6 Doppelzimmern
  • 6 eingestreute Kurzzeitpflegeplätze
  • 10 Plätze betreutes Wohnen in Einzelzimmern

außerdem ...

  • Speisesaal mit offenem Mittagstisch
  • Hauseigene Wäscherei
  • Friseurdienst im Haus
Tobias Vormann Tobias Vormann

Einrichtungsleiter
Dipl- Pflw. (FH), M.A.

Oliver Göckener Oliver Göckener

Pflegedienstleiter

Ansprechpartner für:
sämtliche Anliegen des Pflegedienstes, Pflegeberatung, Schulung und Beratung, Heimaufnahmen, Kurzzeitpflege

Tel.: 02507 / 520-400
Fax: 02507 / 520-406
pdl@marienstift-havixbeck.de

Martin Wiedau Martin Wiedau

Sozialdienstleiter

Ansprechpartner für:
sämtliche Anliegen der sozialen Betreuung, Förderverein „Lichtblick im Marienstift e.V.“, Heimaufnahmen, Kurzzeitpflege, Heimverbundenes Wohnen

Tel.: 02507 / 520-416
Fax: 02507 / 520-406
sozialer-dienst@marienstift-havixbeck.de

14. Tanztee im Marienstift

Bereits im siebten Jahr findet der Tanztee im Marienstift statt (zweimal pro Jahr). So auch am 10. November. Und wieder

weiterlesen

Damit Sie Weihnachten nicht flachliegen! Grippeschutzimpfung - Unsere wärmste Empfehlung!

Alle Jahre wieder kommt sie: die Grippewelle. Damit sie Weihnachten nicht flachliegen: Am besten schon jetzt an die

weiterlesen

Adventsmarkt im Marienstift am 01. Advent am 03. Dezember 2017

Nicht verpassen: Am 01. Advent (03.12.2017) findet unser diesjähriger Adventsmarkt statt. Zahlreiche Aussteller

weiterlesen
Rufen Sie uns an

unter 02507 520 - 0 um einen Termin zu vereinbaren!

Wir suchen kompetente
Seit 135 Jahren Pflege mit Herz Rufen Sie uns an Zum Standort